Gedächtnisstörungen?

Keine Angst vor der Zukunft!

 

demenz linkIn Deutschland leben etwa 700.000 Menschen mit Alzheimer-Demenz. Damit gilt diese Form der Gedächtnisstörung als häufigste Demenzerkrankung. Hauptrisikofaktor für die Entstehung einer dementiellen Erkrankung ist das Alter. Jeden kann es treffen!

Konzentrations-, Wortfindungs-, Merkfähigkeits- und Orientierungsstörungen können erste Anzeichen sein. Nicht selten stehen auch Wesensänderungen, z.B. Gemütsschwankungen anfangs im Vordergrund.

Wissenschaftlich nachgewiesen ist, dass sich der Verlauf einer Gedächtnisstörung positiv beeinflussen lässt. Einschränkungen in der täglichen Lebensführung und Pflegebedürftigkeit lassen sich erheblich hinauszögern.

Bei jedem Betroffenen verläuft die Erkrankung anders, wodurch sich unterschiedliche Fragen und Therapieoptionen ergeben.

Die Gedächtnissprechstunde richtet sich an Betroffene und deren Angehörige und gibt Ihnen  Raum, Ihre Fragen zu stellen und hilfreiche Antworten zu finden.

Wir stehem Ihnen zu regelmäßig stattfindenden Terminen für die Beantwortung aller Fragen zur Verfügung. Mit dem Anmeldeformular melden Sie sich zu dem von Ihnen gewählten Termin an.

 

Bitte klicken Sie hier zum Download des Anmeldeformulars.